ALOPECIA TOTALIS

Totalen Haarausfall behandeln mit Permanent Make-up

 

ALOPECIA TOTALIS – BEHANDLUNG MIT PMU

TOTALEN HAARAUSFALL BEHANDELN MIT PERMANENT MAKE-UP

DIESE SEITE ERLÄUTERT DIE MÖGLICHKEITEN MIT HILFE VON PERMANENT MAKE-UP DER ALOPECIA TOTALIS, ALSO DEM TOTALEN HAARAUSFALL DES KOPFHAARES, OPTISCH WIRKUNGSVOLL UND NATÜRLICH ENTGEGEN ZU TRETEN. AUSSERDEM HABEN SIE HIER DIE MÖGLICHKEIT EIN KOSTENLOSES BERATUNGSGESPRÄCH MIT UNSERER EXPERTIN AUF DIESEM GEBIET, FRAU EVA WANZEK, IN ANSPRUCH ZU NEHMEN.

Nachfolgend geben wir Ihnen einen Einstieg in das Thema Alopecia totalis. Was ist Alopecia totalis? Wer ist von Aloepcia totalis betroffen? Und wie lässt sich mit Permanent Make-up Alopecia totalis unter ästhetischen Gesichtspunkten eindrucksvoll heilen. Wir bieten Betroffenen mit unserer Permanent-Make-up-Lösung mehr Selbstwertgefühl, natürliche Schönheit und ein attraktives Äußeres.

WAS IST ALOPECIA TOTALIS?

Alopecia totalis ist die totale Form von Haarausfall (Alopecia) und eine spezialisierte Form der Alopecia areata. Von einer Alopecia totalis spricht man immer dann, wenn der Verlust aller Kopfhaare eintritt. Beim Verlust aller Körperhaare ist die Rede von Alopecia universalis.

WER IST VON ALOPECIA TOTALIS BETROFFEN?

Von Alopecia totalis sind sowohl Männer als auch Frauen betroffen. Oftmals krankheits-, seltener genetisch bedingt, führt die Alopecia totalis zum kompletten Kopfhaarausfall. Sowohl für Männer als auch für Frauen ist die Diagnose ein Schock. Der Gedanke daran, das komplette Kopfhaar zu verlieren, bedeutet wir für viele der betroffenen Frauen und Männer einen tiefen Einschnitt in die Persönlichkeit. Den Leidensweg der Betroffenen möchten wir im nächsten Abschnitt erläutern.

DER LEIDENSWEG BETROFFENER

Der Leidensweg Betroffener Alopecia totalis-Patienten ist oftmals lang und schwierig. Der Verlust des kompletten Kopfhaares fällt vor allem Frauen zunächst schwer. Das kann darauf zurückgeführt werden, dass Frauen mit Glatze in der Gesellschaft weniger weiter verbreitet sind wie Männer mit Glatze. Doch entgegen den männlichen Patienten, bietet sich für Frauen die Möglichkeit, schnell mit einer Perücke dem oftmals als Verlust weiblicher Attraktivität wahrgenommenen Effekt des kompletten Haarausfalls entgegenwirken.

Natürlich können sich auch Männer mit einem Toupet behelfen. Allerdings sind die Ergebnisse bis heute unterschiedlich und nicht immer zufriedenstellend. Die Qualität von Perücken gegenüber Toupets ist kaum vergleichbar, was dazu führt, dass die psychischen Probleme bei Männern in der Regel erst im Verlauf der Krankheit eintreten, während sie bei Frauen im Krankheitsverlauf eher abklingt.

Die Folgen der Alopecia totalis für Betroffene sind nicht selten mangelndes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl, was zu negativen Auswirkungen auf das Berufs- und Privatleben führen kann. In seltenen Fällen berichten Mediziner auch über Depressionen und andere psychologische, ernstzunehmend Erkrankungen als Folgekrankheit der Alopecia totalis. Neben Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen, zum Schutz der eigenen Isolation vor der Öffentlichkeit, gibt es heute aber auch andere Möglichkeiten – zumindest aus optisch, ästhetischer Sicht – dem Haarausfall entgegenzuwirken.

„HEILUNG“ MITTELS PERMANENT MAKE-UP?

Permanent Make-up kann Apolecia totalis heilen. Dabei ist der Begriff Heilung nicht als Prozess zur Wiederherstellung der körperlich Integrität, sondern vielmehr der seelischen Integrität zu verstehen. Mittels Permanent Make-up, genauer der medizinischen Pigmentierung, lässt sich das natürliche Erscheinungsbild an einigen Kopfpartien der Patienten wieder herstellen.

Im Abschnitt zuvor haben wir die Möglichkeiten zur Retusche der Krankheit mittels Perücke oder Toupet beschrieben. Zwar lässt sich damit das Haupthaar des Kopfes optisch wiederherstellen und das Leiden der Patienten erheblich mindern, die fehlenden Augenbrauen aber lassen sich damit nicht ersetzen.

Hier führen wir eine Alopecia-Totalis-Behandlung mit Hilfe von Micropigmentierung bei einem Mann durch. Beim Permanent Make-up wird mit einer kleinen Nadelspitze Farbe in die Haut des Patienten eingeführt (ähnlich wie bei einer Tätowierung). Hierbei ist unbedingt auf Erfahrung der Permanent Make-up-Spezialisten und Qualität der eingesetzten Farben und Materialien zu achten. Vor allem Billig-Anbieter aus dem asiatischen Raum bieten hier oftmals unzureichende Qualität und nur kurzfristig gute Ergebnisse. Bereits nach wenigen Wochen verblasst das Permanent Make-up der Augenbrauen. Die Folge sind unschöne Verfärbungen im Gesicht.


Bei der Alopecia Totalis, dem kreisrunden Haarausfall, sind auch die Augenbrauen betroffen. Mit den Möglichkieten der medizinischen Pigementierung können wir dem totalen Haarausfall optisch entgegenwirken.